Unsere Regeln

SICHERHEIT
Es bestimmt immer der Partner, wie hart ich mit ihm umgehen darf. Eine gewisse Grundhärte ist im der
Selbstverteidigung aber normal. Abklopfen auf dem Körper des Trainingspartners beendet sofort jede
Technik! Mach das selber nicht zu spät. Die Regel ist: Abklopfen heil bleiben und weiter trainieren können.
Schutzausrüstung trägt zu Deiner Sicherheit und zur Sicherheit deiner Trainingspartner bei.
Damit das so bleibt, müssen alle Bestandteile der Schutzausrüstung vor dem Benutzen genehmigt werden!

SAUBERKEIT
Kämpfen läuft fast immer auf relativ engen Körperkontakt hinaus. Daher ist es selbstverständlich, mit frischer
Kleidung und frischem Körper zum Training zu erscheinen. Fingernägel und Fußnägel MÜSSEN ordentlich und
kurz sein! Aber nicht nur ein frischer Körper ist Bedingung für das Training, sondern auch ein gesunder Körper.
Das heißt: Wenn Du krank bist (Erkältung, Grippe, Magen-Darm, etc.) darfst Du nicht am Training teilnehmen!

TEAMGEIST
Teamgeist wird groß geschrieben und wir haben keine Lust auf Leute mit überzogenem Ego. Wir sind alle Partner,
Teile der Trainingsgruppe, jeder einzelne. Wir lernen und trainieren gemeinsam, helfen uns gegenseitig und geben
immer unser Bestes. "Neulinge" werden offen in der Gruppe aufgenommen, unterstützt und ermutigt am den
Übungen teilzunehmen.

RESPEKT
Pünktlichkeit ist die erste Voraussetzung für ein störungsfreies Training und ein Mindestmaß an Höflichkeit dem
Trainer und dem Team gegenüber. Aufmerksamkeit, gutes Zuhören und das beachten von Grenzen gehören
ebenso zum geförderten Respekt.

VERANTWORTUNG
Jeder ist verpflichtet mit den Techniken und Taktiken, verantwortungsvoll umgehen und sie nur im Notfall oder
beim Training einsetzen.